Outdoor
Kommentare 9

Der Garten von Frank und Stefan

Garten Frank und Stefan

ES GRÜNT SO GRÜN

Im Sommer ersetzt – wenn das Wetter mitspielt – der Garten das Wohnzimmer. Insofern ist das hier schon fast eine Homestory … Frank und Stefan aus Bochum jedenfalls lieben ihre grüne Oase sehr. Vorbild war ein Park in Bozen, was die leicht mediterrane Ausstrahlung erklärt. Und fängt ja beides mit BO an. Dominante Farbe: GRÜN!

Bis auf allerdings seeeeehr üppige Hortensien, ein paar Rosen und Schmucklilien haben sich die beiden auf Grünpflanzen beschränkt. Aber wie ihr seht: Grün ist nicht gleich Grün. Angeblich hat kein anderer Farbton so viele Nuancen. Zart und hell kommen die Blattspitzen des Farns daher, kräftig und dunkel Buchs und Efeu, der Rest irgendwo dazwischen.

Frank und Stefan haben aber nicht nur auf die Grüntöne, sondern auch auf die Pflanzen- und Blattformen geachtet. Und so ist ihr Garten vielleicht auf den ersten Blick eine grüne Hölle, auf den zweiten jedoch eine sorgfältige Komposition. Kleine Buchsbaumhecken rahmen hochstämmige Bäume ein, in den Ecken des Gartens tun sich kleine versteckte Oasen auf, hier und da lugt eine Skulptur hervor, nostalgische Lampen verstärken den verwunschenen Gesamteindruck.

Aber was red ich denn hier so daher, guckt euch einfach an, wie schön es bei den beiden ist und genießt die Bilder ihres Miniatur-Parks! Ich halt einfach mal meine Klappe, soweit mir das gelingt … 😉

Garten Frank und Stefan

Blickfang mitten auf dem Rasen: die Palme im Fass. Den Winter verbringt sie mit mit ihren Freunden Agapanthus und Zitrus im Abstellkämmerlein.

 

Garten Frank und Stefan

Nettes Plätzchen, zum Beispiel für ein kaltes Gläschen Weißwein in heißer Sommernacht oder so. Auch als Raucherecke nicht schlecht.

 

Garten Frank und Stefan

Garten Frank und Stefan

Liegen lernen! Geschickt über den Garten verstreut, finden die Hausherren verschiedene teakhölzerne Möbelstücke zum drauf Niedersinken.

 

Garten Frank und Stefan

Mademoiselle zeigt in einer versteckten Ecke den Eindringlingen ihre kalte Schulter.

 

Gefäße aller Art gibt’s in Hülle und Fülle in diesem grünen Paradies.

 

Garten Frank und Stefan

Wie in einem italienischen Park: Villa Franco di Stefano oder so …

 

DSCF3452

Garten Frank und Stefan

Wachsen immer und überall (ob man will oder nicht): Farn und Efeu.

 

Garten Frank und Stefan

Garten Frank und Stefan

Nochmal ein Blick in die lauschige kleine Sitzecke.

 

Nicht der schlechteste Platz für einen Sundowner, oder?

 

 

So, das war’s. Ich bin ganz erholt und erfrischt nach ein paar Minuten in diesem Garten. Und ihr? Findet ihr ihn auch so wunderschön?

 

Garten Frank und Stefan

9 Kommentare

  1. Pingback: LIVING.RUHR » Zu Besuch bei: Frank und Stephan

  2. Marina von Watteck sagt

    Da bin ich schon gesessen und auch rumgelegen – ein traumhafter Garten! Aber nicht nur der Garten ist traumhaft, die Gastgeber sind hinreißend.

    • Bettina sagt

      Allerdings, liebe Marina! Ich hab da auch nur beste Erfahrungen 😉
      LG Bettina

  3. Svenja Pohl sagt

    Liebe Bettina, danke für den schönen Post. Da kommt man ja richtig ins Träumen 🙂
    Liebe Grüße, Svenja

    • Bettina sagt

      Freut mich, dass dir der Artikel gefällt, danke 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.