Lieblingsläden
Kommentare 13

#Lieblingsladen: 3-Zimmerküchebad in Essen

3-Zimmerküchebad

Velkommen in Sandrinavien

Na endlich! Schon seit einem Jahr wollte ich Sandra besuchen, aber irgendwas kam immer dazwischen. Um so mehr hab ich mich gefreut, sie jetzt in ihrem Laden „3-Zimmerküchebad“ in Essen auf der Rü zu treffen und sie – bei einem köstlichen Cappuccino – zu interviewen und von der Arbeit abzuhalten.

Da sitzen wir nun gemütlich auf der Terrasse, und es dauert nicht lange, bis wir auf unsere Gemeinsamkeiten zu sprechen kommen. „Ich hab schon immer gerne durch Schlüssellöcher geguckt und abends beim Vorbeigehen in die Wohnungen. Schon immer fand ich diese unterschiedlichen Stile spannend“, gesteht Sandra. Ich auch! Aus diesem Grund hat die gelernte Journalistin vor einigen Jahren, als sie noch bei RWE in der PR-Abteilung beschäftigt war, den Wohnblog „3-Zimmerküchebad“ gestartet und dort Wohnreportagen erzählt. Quasi als kreativen Ausgleich zum Brot-Job. Alles ganz ähnlich wie bei mir!

3-Zimmerküchebad

3-Zimmerküchebad

Sie war mit Feuereifer bei der Sache und hatte viel Spaß an der Bloggerei. Hinzu gesellten sich Überlegungen, wie’s denn beruflich im Leben so weitergehen sollte: „Ich hatte immer den Wunsch, noch selbstbestimmter zu arbeiten.“ Irgendwann zählte Sandra eins und eins zusammen und entwickelte die Idee eines eigenen Ladens. Mit Leidenschaft, aber vor allem mit kühlem Kopf: „Es war nie mein Kleinmädchentraum, mal einen Laden zu haben. Man sollte da ganz realistisch rangehen, das ist harte, schmutzige, ehrliche Arbeit. Man muss wissen, worauf man sich einlässt.“ Das hört sich ein bisschen abschreckend an, und Sandra ergänzt schnell: „Aber es ist auch einfach spannend. Ich liebe es, mich in dieses neue Thema einzuarbeiten.“ Das tut sie seit fast zwei Jahren und ist mittlerweile total professionell bei der Sache. „Du musst deine Finanzen genau kennen, den Steuerkram, Buchhaltung, Kalkulation und so weiter. Damit der Laden läuft, musst du auch unliebsame Dinge, die fürs Business wichtig sind, mit Herzblut anpacken.“

3-Zimmerküchebad

 

An Herzblut mangelt es Sandra nun wahrlich nicht. Schaut man sich in dem Laden um, sieht man es überall. Sorgfältig und mit Liebe dekorierte Regale, stilsichere Arrangements von Möbeln und Accessoires beweisen, dass die 37-Jährige ein Händchen für Interiors hat. Ihr Stil? „3-Zimmerküchebad ist ein Concept Store für skandinavisches Wohnen und Accessoires“, erklärt sie. „Das heißt aber nicht zwangsläufig, dass die Sachen auch aus Skandinavien kommen müssen. Manche stammen zum Beispiel aus Deutschland, Kanada, den USA oder der Schweiz. Skandi-Stil steht für Gradlinigkeit, für Funktionalität und für ein reduziertes, klares Design.“

So hat Sandra Waren von rund 45 Herstellern in ihrem Laden. Das Sortiment ist sorgfältig zusammengestellt. Wie wählt sie es aus? „Nur danach, was ich toll finde. Theoretisch muss ich die Sachen mit nach Hause nehmen wollen.“ Sieht’s bei ihr zu Hause genauso aus wie im Laden? „Nein“, lacht sie, „das ist schon mein Stil, aber zu Hause kombiniere ich den mit ausgesuchten Vintage-Stücken, das macht die Einrichtung gemütlich und individuell.“

 

3-Zimmerküchebad

Apropos individuell: Gerade diese Mischung von Möbeln und Accessoires prägt den Charakter von 3-Zimmerküchebad. Übrigens war das Geschäft früher mal eine Wohnung, und entsprechend verwinkelt ist es dort. Es gibt so eine Art Wohnzimmer, ein Esszimmer, einen Flur und sogar ein eigenes Kinderzimmer! Fast möchte man hier einziehen … schließlich gibt es dort (juchhu!) sogar einen Hund: Toni, eine Golden-Doodle-Dame, die fester Teil der Einrichtung und von Sandras Leben ist. Eine ganz Süße, die leider Gassi war, als ich die Fotos gemacht habe.

Die Waren kauft Sandra überwiegend auf Messen bzw. von ausgesuchten Händlern, die sie im Laden besuchen. Gerade in den vergangenen zwei Wochen war sie auf Messen in Kopenhagen, Amsterdam und Paris, hat sich dort durch die Stände gearbeitet, immer auf der Suche nach interessanten Produkten. Dabei ist ihr nicht nur gradliniges Design wichtig, sondern auch die Qualität. Sie hat Spaß daran, wenn ein Artikel solide und hochwertig verarbeitet ist. Und wenn dann auch noch der Preis stimmt, landet er ruckzuck auf ihrer Orderliste.

3-Zimmerküchebad

 

Ein Besuch bei 3-Zimmerküchebad in der Rüttenscheider Straße 211 lohnt sich gleich mehrfach:

1. Wegen der tollen Auswahl: Sandra achtet darauf, dass im Laden immer eine Mischung aus Produkten zu finden ist, die sowohl das kleine als auch das große Portmonee bedienen. Sie verkauft Sachen von großen skandinavischen Firmen wie HAY, aber auch von Zweimannbetrieben wie Papier Ahoi, die ganz zauberhafte Postkarten und Geschenkpapiere designen. Sprich vom Mitbringsel für den Geburtstag einer Freundin bis zur gehobenen Wohnungseinrichtung reicht die Spannbreite. Ich stelle mal die kühne These auf, dass niemand, der durch den Laden stöbert, mit leeren Händen wieder raus geht. Oder schließe ich da nur von mir auf andere? Ich bin nun jedenfalls stolze Besitzerin des kleinen, ausgesägten Wörtchens „Gerüchteküche“ (das es in vielen anderen Versionen gibt) und eines rosafarbenen Kochweckers, der exakt dieselbe Farbe wie unsere Küchenwände hat (auch noch in Schwarz und Hellblau vorrätig).

 

3-Zimmerküchebad

3-Zimmerküchebad

2. Wegen der Beratung: Ob man nun eine Geburtstagskarte oder ein Regalsystem kaufen möchte, Sandra und ihre Mitarbeiterinnen nehmen jedes Anliegen ernst und beraten die Kunden ausführlich. „Manche bringen Fotos oder einen Grundriss von ihrem Zuhause mit und dann besprechen wir zusammen, was passen könnte.“ Einige nehmen auch Einzelteile oder Stoffmuster mit, um sich zu Hause in Ruhe damit zu beschäftigen. Ganz ehrlich: Ich kann verstehen, dass Sandra manchmal genervt ist von Leuten, die sie allen Ernstes fragen, wo denn der Vorteil sei, wenn sie bei ihr und nicht im Internet einkaufen. Hallo?! Wird man im Internet persönlich beraten? Shoppt man da in schöner Atmosphäre? Kann man die Sachen da live sehen und sogar anfassen? Kann man sich da Original Farbmuster anschauen? Hilft einem da jemand bei der Raumplanung? NEIN! Und trotzdem erhebt Sandra auf all diese tollen Serviceleistungen keinen Aufpreis auf ihre Waren. Und nein, Rabatte wie 40% auf alles kann sie nicht geben, da würde sie draufzahlen. Trotzdem oder besser deswegen: support your local dealer!!!

3-Zimmerküchebad

3-Zimmerküchebad

3. Wegen des Gartens: Zu einer schönen Wohnung gehört natürlich auch ein Garten oder zumindest ein Balkon. Im Frühsommer hat Sandra daher aus einem völlig verwilderten Hinterhofgarten eine kleine Outdooroase gemacht. Auf dem gekiesten Boden stehen nun Gartenmöbel von Hay und Menu (kann man auch kaufen), und freitags und samstags ist CAKEFRIDAY mit Kaffee und Kuchen im Hof. Die Backwaren stammen von Criolla, einer kleinen Patisserie in der Emmastraße, die von einem kolumbianischen Ehepaar betrieben wird. „Ganz oft verabreden sich hier Freundinnen, shoppen erst ein bisschen und setzen sich dann für ein Stündchen in den Garten und quatschen.“ Hört sich verlockend an, nicht wahr? Die Draußensaison endet übrigens dann, wenn’s auch mit Jacke zu kalt ist und beginnt wieder nächstes Jahr im Frühling. Also am besten jetzt nochmal schnell nach Essen fahren!

3-Zimmerküchebad

Wer es partout nicht in die Rü 211 schafft, muss nicht traurig sein, sondern sollte sich mit Sandras Online-Shop trösten. Dort gibt es eine Auswahl von immerhin rund 600 Produkten, die per Mausklick bestellt werden können. Ansonsten gilt das Konzept: Alles in Sandras Laden ist permanent im Wandel. Produkte, die es heute gibt, können morgen schon ausverkauft sein, und was gestern im Eingangsbereich stand, steht heute vielleicht schon im hinteren Raum oben im Regal. Ein Besuch lohnt sich also nicht nur einmal, am besten, man schaut regelmäßig mal vorbei …

Habt ihr auch Lieblingsläden im Ruhrgebiet? Ich freu mich über eure Tipps, hinterlasst einfach einen Kommentar! Danke <3

3-Zimmerküchebad

PS: 4. Wegen Sandra, die echt ’ne Nette ist!

13 Kommentare

  1. Pingback: LIVING.RUHR » Blick zurück nach vorn: Best of 2016

  2. Petra Solbach sagt

    Mein Lieblingsladen ist der „Ruhrgebietsladen“ in Mülheim an der Ruhr,wer da nix findet,ist selber schuld!

    • Bettina sagt

      Danke für den Tipp, da kriegt man auf jeden Fall nette Mitbringsel und Souvenirs!

  3. Ein Traum von einem Laden – einer, in dem ich gefühlt Tage verbringen oder einziehen könnte 🙂
    Ich mag besonders gerne die Kinderecke, am schlimmsten ist, dass ich – je länger ich dort bin – umso mehr tolle Sachen entdecke und mich dann oft gar nicht mehr entscheiden kann. Hachja, Jammern auf hohem Niveau 😉 Einer meiner Lieblingsläden in Essen! LG Nicole

    • Bettina sagt

      Liebe Nicole, ich versteh dich sooo gut! Ich hatte mir auch fest vorgenommen, auf keinen Fall was zu kaufen … und am Ende war ich froh, dass ich nur zwei Kleinigkeiten in der Tasche hatte 😉 LG Bettina

  4. Natalie Sandkühler sagt

    Ich liebe diesen Laden! Ausgefallenes Sortiment ganz nach meinem Geschmack und eine top-Beratung! Weiter so!!!
    LG Natalie 🙂

  5. Liebe Bettina, aus dem Fieberwahn wieder auferstanden freue ich mich gerade ganz ganz doll über deinen Artikel. So liebe Worte, die du gefunden hast, und so tolle Fotos, die du vom Laden gemacht hast. Hab ganz lieben Dank dafür! Ganz besonders süß finde ich deine Wortschöpfung Sandrinavien! 😀

    • Bettina sagt

      Liebe Sandra, schön dass es dir wieder besser geht. Grippe is a bitch! Und ich bin ganz geschmeichelt, dass dir der Beitrag gefällt, besten Dank! Herzlich, Bettina

    • Bettina sagt

      Da wirst du bestimmt fündig! Wird wahrscheinlich schwierig, sich unter den ganzen schönen Sachen für EINE zu entscheiden … 😉
      LG Bettina

  6. Nicole sagt

    Liebe Bettina,
    danke für den Tipp! Da fahr ich auf jeden Fall am Wochenende hin 🙂
    Viele Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.